Knappe Niederlage in Saarbrücken

Am Dienstag, den 09.10., absolvierte die 1. Herrenmannschaft ihr zweites Saisonspiel. In der Landeshauptstadt fehlte Michael Scherer verletzungsbedingt und Ersatz Nr. 1 Jörg Paulus verweilte im Urlaub. Deshalb komplettierte wie schon bei den letzten beiden Auswärtspartien in Saarbrücken der Wahl-Saarbrücker Florian Hemmer das Team.

Unser Spitzendoppel Joshua Wagner/Kim Schulze hatte gegen das gegnerische Doppel 2 bestehend aus den Nachwuchstalenten Julian Gimler/Etienne Opdenplatz keine Probleme. Daniel Jochem/Florian Hemmer mussten in ihrem ersten gemeinsamen Doppel gegen Jürgen Zeimetz/Wolfgang Scholer ran. Dabei fehlte gleich zweimal nicht viel zu einem Satzgewinn (9:11, 9:11) ehe sich das gegnerische Doppel 1 im 3. Satz entscheidend mit 11:5 durchsetzte. In einem spielerisch hochklassigen Doppel 3 überzeugten André Scherer/Heiko Schütz mit einem 3:0 über Christian Jülch/Tim Oliver Heintz und stellten die 2:1-Führung her.

In den Einzeln hielt Daniel Jochem zunächst gut mit Jürgen Zeimetz mit, verlor nach 2:1-Rückstand den 4. Satz nur haarscharf mit 11:13. Besser lief es für Joshua Wagner, der Gimler mit 3:0 in die Schranken verwies. Für André Scherer war es ein gebrauchter Abend, denn sowohl gegen Scholer als auch gegen Jülch fehlten nach einem Fehlstart im 1. Satz in allen darauffolgenden Sätzen jeweils nur zwei Punkte zum Satzgewinn. Kim Schulze führte zunächst schnell mit 2:0 gegen Jülch, der dann jedoch zurückkam und zum 2:2 ausglich. Im 5. Satz schnappte sich Kim wieder seine 11 Punkte und gewann die Partie. Im hinteren Paarkreuz war Florian Hemmer gegen Opdenplatz mit 0:3 unterlegen, Heiko Schütz setzte sich wiederum mit 3:1 gegen Heintz durch – die 5:4-Führung zu diesem Zeitpunkt.

Im zweiten Einzeldurchgang tat sich Joshua Wagner zunächst schwer gegen Zeimetz, kämpfte sich aber zurück in die Partie und glich zum 2:2 aus. In einem spannenden 5. Satz fiel die Entscheidung erst in der Verlängerung, wo Joshi denkbar knapp mit 12:14 unterlag. Für Daniel war auch das zweite Spiel nach vier Sätzen beendet. Nach zwei Niederlagen in der Mitte mussten im hinteren Paarkreuz zwei Siege her, um noch ins Schlussdoppel zu gelangen. Florian führte im entscheidenden Satz mit 5:1, als parallel bereits die Entscheidung fiel: Heiko musste sich mit 1:3 geschlagen geben.

Fazit: Das Ergebnis von 5:9 ist deutlicher, als der Spielverlauf es wiedergab. Mit etwas Glück und nur einigen wenigen Punkten mehr – v.a. im zweiten Einzeldurchgang – hätte unser Team durchaus Zählbares aus der Landeshauptstadt mit nach Hause bringen können.

So kommt nun mit dem TTC Berus am kommenden Samstag ein Gegner an den Schaumberg, der aus Spielen gegen die DJK Dudweiler und den TTC Schwarzenholz siegreich hervorging.
Auf geht’s Jungs, schnappt euch den ersten Saisonsieg und durchbrecht die Siegesserie des Gegners! 😉