H2 und H4 Dritter im Kreispokal

Sowohl die 2. als auch die 4. Herrenmannschaft hatten sich für das Final Four im Kreispokal qualifiziert. Während das Team der Herren 4 leider kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste und somit Kastel das Freilos ins Finale schenkte, traten Florian Hemmer, Ludwig Thommes und Hagen Schopper in Ottweiler für die Herren 2 an.

Bei der vor Ort stattgefundenen Auslosung traf man auf die Mannschaft der TTG Marpingen/Alsweiler, die auch in der Meisterschaft Gegner unserer Mannschaft in der Kreisliga ist. Mit Edmund Kreuz, Samuel Christensen, Erik Göttert und Elijah Glaab war das gegnerische Team hochklassig besetzt. Dennoch zeigte unser Trio eine ansprechende Leistung. Für ein Ausrufezeichen konnte zu Beginn Florian setzen, als er sich nach 1:2-Rückstand noch im 5. Satz gegen Edmund Kreuz durchsetzen konnte. So gingen die Jungs überraschend mit 1:0 in Führung. Auch Hagen Schopper zeigte gegen Christensen eine starke Leistung, musste sich letztlich aber knapp im 5. Satz geschlagen geben. Ludwig fand in seinem Einzel zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und musste Göttert gratulieren. Im Doppel gingen Florian und Ludwig erneut über die volle Distanz – trotz 2:1 Führung und 5:1-Führung im 4. Satz – und waren letztlich unterlegen. Das erste Matchballspiel konnte Samuel Christensen gegen Florian erfolgreich gestalten, auch wenn die Partie in jedem Satz sehr eng verlief. Somit fiel das Ergebnis mit 4:1 am Ende deutlicher aus, als es der Spielverlauf hergab.

Nach dieser sehr ansehnlichen Leistung, bei der den favorisierten Marpingern alles abverlangt wurde, kann unsere 2. Herrenmannschaft zurecht stolz auf den erzielten 3. Platz sein.

Dieses Turnierspiel war das letzte Pflichtspiel des Jahres 2018. Somit wünschen wir all unseren Spielern, Gegnern, ihren Familien und auch allen anderen Lesern ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.